CiscoSB Sg200/Sg300 ManagementVLAN über einen Trunk: Unterschied zwischen den Versionen

Aus maxTechCorner
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 14: Zeile 14:
 
</pre>
 
</pre>
 
des betreffenden Ports und spielt die geänderte Konfiguration wieder über den gleichen Weg zurück.<br /><br />
 
des betreffenden Ports und spielt die geänderte Konfiguration wieder über den gleichen Weg zurück.<br /><br />
==='''Weitere Informationen'''===
 
Mehr Informationen zur Anwender- und Netzwerkbetreuung finden Sie auf [https://www.max-it.de/techcorner/CiscoSB_Sg200/Sg300_ManagementVLAN https://www.max-it.de/Anwender_und_Netzwerke]/<br /><br />
 
  
 
==='''Kontakt'''===
 
==='''Kontakt'''===

Aktuelle Version vom 13. August 2019, 14:18 Uhr

Symptom

Bei der Konfiguration des Management Interfaces muss ein Port in dem betreffenden Management VLAN sein.
Ist dieses VLAN über einen Trunkport bzw. Uplink auf dem Switch verfügbar, ist ein zusätzlich dedizierter Port hierfür nicht nötig. Allerdings schlägt ein Versuch, diesen Port auf ein anderes VLAN zu konfigurieren, mit der folgenden Fehlermeldung fehl:

 Error: This Operation will cause losing Management Access.

Ursache und Lösung

Der betreffende Port kann über die Backup Konfiguration wieder verfügbar gemacht werden.
Hierzu lädt man die Konfiguration über

 Administration -> File Management -> Download/Backup Configuration/Log

herunter, entfernt die Zeilen

switchport mode access
switchport access vlan X

des betreffenden Ports und spielt die geänderte Konfiguration wieder über den gleichen Weg zurück.

Kontakt

Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel haben, melden Sie sich bitte bei uns: mailto:techCorner@max-it.de.

Tags

Cisco, SG200, SG300, Netzwerk, Management VLAN